Sonntag, 22. Oktober 2017

Messebericht Frankfurt 2017

Hallo Ihr Lieben, 

geplant war ja eigentlich, dass ich Freitag und Samstag auf die Messe gehe und viele liebe Bloggerfreundinnen treffe. Daraus ist leider nichts geworden. Ich war leider nur Freitags da, weil ich mir wohl einen Infekt eingefangen hatte. 3 Tage Migräne und eine Woche Kopfschmerzen, Gliederschmerzen ... Und Freitag habe ich es leider wegen doofen Umständen nicht geschafft, mich mit Tamara von MairDumont zu treffen. Das tut mir echt so leid und wenn ich mir Eure Berichte ansehe, ärgert es mich richtig, was ich alles verpasst habe


Ich war mit meiner Freundin da, die in der Bücherei arbeitet und daher auch einen Fachbesuchausweis hatte. Immerhin war es nicht voll am Freitag. 
Wir haben uns treiben lassen.

Ich hatte ein nettes Gespräch mit Dr. Ilse Michelbernhard, die drei Bücher geschrieben hat: "Psychiatrie kinderleicht". Es sind drei Bücher, in denen sie ihrer Tochter erklärt, was (Buch 1) Neurosen, Phobien, Schizophrenie, ADHS und Depressionen sind. In Buch 2 stellt sie Sucht, Alkohol und Drogen vor und in Buch 3 Borderline und Narzissmus. 
Ich finde, das sind wichtige Themen, unter denen sich die meisten Leute nichts vorstellen können. Und auch für Angehörige und Kindern von Betroffenen ist das echt wichtig. 







Ich hatte auf Facebook gesehen, dass Mona von Tintenhain Ursula Poznanski zufällig am Loewe Stand getroffen hat. Da dachte ich, na, guck ich mal, ob ich auch Glück habe. 
Biege um die Ecke und sehe einen blonden Lockenkopf. *kreisch* 
Wer mich ein bisschen besser kennt, weiß, ich bin ein riesiger Poznanski Fan. 
Ehrlich, ich hatte nie Fan-Allüren hatte. Konnte nie verstehen, wie sich jemand Boy-Groups Poster ins Zimmer hängt. Schauspieler lassen mich völlig kalt und Sänger auch. Würde mich nicht beeindrucken, wenn Madonna vor mir stehen würde. Wie konnte ich auch all die Jahre ahnen, dass mein Star eine Autorin ist. 😊 Als Ursula Poznanski ein Foto von ihrem Hotelzimmer auf die Frankfurter Skyline auf FB postet, saß ich hier leicht kreischend am PC. "Ich weiß, in welchem Hotel sie ist!!" (Ich wohne ja neben Frankfurt). Ich dachte, halt bloß deinen Mund. Nachher denkt sie, ich will sie stalken.
Und manchmal komme ich mir mit den Fan-Gefühlen auch etwas crazy vor. 

Ich innerlich voll am zittern. Trau ich mich, sie anzusprechen? Ich muss! 
Das verzeihe ich mir nicht, wenn ich einfach weiter ziehe. 
Sie hatte gerade ein Interview mit The Emipre of Books angefangen.
Also stand ich brav da und habe gewartet. Meine Freundin irgendwann: "Man weiß ja nicht, wie lange das noch dauert." *wink mit dem zaunpfahl* Ich habe sie dann schon mal zu den anderen Ständen geschickt und mich nicht vom Platz bewegt.
Und irgendwann war es dann so weit. *zitter* Ich habe ein superliebes Autogramm von ihr bekommen und ein Foto. Und sie ist sooo nett und sympathisch!
♥ 
Ja, ein Selfie mit ihr gibt es leider, leider nicht. Meine Neurodermitis hat diese trockene Luft in der Messe gar nicht vertragen und ich sah echt so schlimm aus, dass es mir richtig peinlich war. (Und normal bin ich da hart gesotten, lebe damit ja immerhin schon ewig.) Aber das hier war halt auch eine besondere Situation.

Der Kein&Aber Stand hat mir echt gut gefallen. 

Sebastian Fitzek habe ich durch die Massen hindurch auch fotografiert, aber er hat leider noch nicht geantwortet, ob ich das Foto hochladen darf. Für mich selbst sind seine Bücher ja nichts, aber ihn selbst finde ich sehr sympathisch. 


Papeterie liebe ich ja und bin fast (aber nur fast) froh, dass man am Freitag nichts kaufen konnte. Doch, ein paar Lesezeichen habe ich erstanden. 

Und dann gab es noch was ganz witziges, auch wenn ich keine Ahnung habe, was das mit Büchern zu tun hatte. Es gab so Kinderfahrzeuge, auf die man sich setzen konnte. Man hat eine 3-D-Brille aufbekommen und ist wahlweise mit der Gondel durch Venedig bzw die Niederlande gefahren. Ich habe mich für Venedig entschieden und das war echt der Hammer. Alles war so real, hätte nur noch ein bisschen Wind gefehlt. 
Also wenn so die Gamer-Zukunft aussieht (und das tut es), freue ich mich schon sehr drauf.

Seid ganz lieb gegrüßt
Eure Lilly

Kommentare:

  1. Wenn ich mir das so durchlese, sind wir ja echte Leidensgenossinen :/ Migräne und Neurodermitis hab ich auch...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist beides so ätzend. Wobei ich Migräne echt seit Jahren nicht mehr hatte. Keine Ahnung, was das jetzt war.

      Liebe Grüße
      Lilly

      Löschen
  2. Hallo Lilly,
    obwohl du nur einen Tag dort sein konntest, scheint es sich ja trotzdem gelohnt zu haben. Bin jetzt wirklich in Versuchung, ob ich mir die Messe für nächstes Jahr mal vormerke.
    Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela,

      mach das! Es ist wirklich eine Erfahrung wert und das tolle ist, man kann so unglaublich viele nette Leute kennen lernen. Gut, das hat bei mir jetzt auch nicht geklappt, aber ich freu mich schon auf das nächste Jahr.
      Wäre toll, wenn wir uns dann kennen lernen könnten.

      Liebe Grüße
      Lilly

      Löschen
  3. Liebe Lilly,

    was für ein toller Bericht! Es hat mir richtig viel Spaß gemacht, ihn zu lesen. :D
    Wirklich schade, dass es am Samstag nicht geklappt hat, ich hätte dich ja so gerne mal getroffen! Aber vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal, hoffentlich!

    "Kreisch" Ursula Poznanski! Ich bin auch ein totaler Fan von ihr. Daher hat es mich ja schon sehr betrübt, dass ich es nicht zur ihr geschafft habe. Eigentlich wollte ich das ja ganz unbedingt, da ich es dieses Jahr schon auf der Leipziger Buchmesse nicht zu ihr geschafft hatte. Anscheind soll ein Treffen zwischen uns beiden einfach nicht stattfinden. Aber das nächste Mal klappt es bestimmt! Ursula Poznanski wird bei der nächsten Buchmesse an allererste Stelle auf meiner Liste stehen.

    Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Abend! :D
    Liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Corinna,

      danke, das freut mich sehr!
      Das nächste Mal muss es klappen!

      Also nach Leipzig werde ich leider nicht kommen. Aber wenn Du Poznanski in einem Jahr immer noch nicht getroffen hast, dann schleppe ich Dich zu ihr. :)))
      Sie ist so unglaublich nett. Ich finde sie ja immer schon auf den Fotos so sympathisch.

      Ich wünsche Dir das allerbeste!
      Lilly

      Löschen
  4. Ein schöner Bericht, liebe Lilly. Beim nächsten Mal hast Du bestimmt mehr Glück. Aber hallo, Deinen Schriftsteller-Star getroffen zu haben, ist doch Wahnsinn :-)
    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,

      danke! ♥
      Und ja, Du hast recht. Sie zu sehen war wie ein riesiges Glücksklee zu finden. ;)

      Liebe Grüße
      Lilly

      Löschen
  5. Hallo Lilly :)

    Schade, dass deine Messeplanung doch nicht so ganz geklappt hat. Aber nächstes Jahr drücke ich dir die Daumen, dass alles nach Plan läuft ;) Ursula Poznanski würde ich auch gerne mal treffen, auch wenn ich noch kein Buch von ihr gelesen habe, das mich restlos begeistern konnte 😅 Sind aber auch erst 2, also kann sich noch alles ändern!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lisa,

      danke!
      Welche Bücher hast Du denn von ihr gelesen?

      Liebe Grüße
      Lilly

      Löschen
  6. Huhu Lilly,

    immerhin hattest du einen netten Tag auf der Buchmesse. :) Ich war leider auch krank und konnte gar nicht hin... :/
    Ich hatte Ursula Poznanski 2016 auf der Buchmesse in Leipzig gesehen, kenne aber noch keines ihrer Bücher, daher hatte ich sie auch nicht angesprochen. Aber sie wirkte sehr sympathisch. :) Ich weiß gar nicht, ob es einen Autor gibt, den ich super gerne treffen würde. Hmm...

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alica,

      oh, das tut mir leid!
      Bisher hatte ich da auch nie groß den Wunsch. Inzwischen gibt es aber ein paar wenige, die ich sehr egrne mal treffen würde.

      Liebe Grüße
      Lilly

      Löschen
  7. Liebe Lilly,

    das klingt nach einem sehr schönen Messetag! Schade, dass wir es nicht geschafft hatten, uns zu treffen, aber wir machen das hoffentlich Anfang nächsten Jahres, noch deutlich vor der neuen Messe! Wozu wohnt man denn so nah beieinander, oder?!

    Ich freue mich sehr für dich, dass du U. Poznanski getroffen hast und dich auch noch getraut hattest, sie anzusprechen! Es ist ein ganz tolles Bild geworden. Ich finde sie auch total sympathisch, mag aber von ihren Büchern eigentlich nur die "Eleria"-Trilogie. ;-) Bei Fitzek geht es mir genauso: Er ist ein total netter Kerl aber seine Bücher erreichen mich nicht.

    Danke für die Buchvorstellungen von Dr. Ilse Michelbernhard! Das erste Buch, in dem es auch über Depressionen geht, werde ich mir mal näher anschauen. Habe gerade einen aktuellen Fall in der Familie, da würde das Buch vielleicht unterstützens helfen können. Du hast recht, viele Menschen wissen nichts oder nichts genaueres über diese Krankheiten und haben deshalb Berührungsängste mit Menschen, die davon beroffen sind.

    Hab ein schönes Wochenende,
    glG vom monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe monerl,

      auf jeden Fall!

      Hihi, das Bild musste ich total zurecht schneiden, weil die obere llere Hälfte fast so viel Platz einnahm, wie die untere. Aber immerhin nicht verwakelt. Das wäre es noch gewesen.
      Die Eleria Trilogie gehört auch zu meinen liebsten.

      Kennst Du das Buch "100 gute Gründe, um am Leben zu bleiben" von Matt Haig? Da schreibt er von seinen Depressionen und wie er da rausgekommen ist. Eines der besten Bücher, die ich zu dem Thema gelesen habe, weil einfach so verständlich.

      Sei lieb gegrüßt
      Lilly

      Löschen
  8. Huhu Petrissa,
    aaaahhhh, da ist ja dein Bericht :o))))) Ich sitze hier immer noch grinsend vor dem Monitor. Ich freue mich so sehr für dich, dass du U. Poznanski getroffen hast und sie dir dann sogar noch ein Foto und ein Autogramm gegeben hat <3

    Dass dir die Messeluft so zugesetzt hat, tut mir wirklich sehr leid. Die Luft war wirklich sehr übel. Ich dachte erst auch, dass ich das den ganzen Tag in den Hallen nicht aushalten werde. Irgendwann liefen dann aber die Klimaanlagen auf Hochtouren und dann war es gut aushaltbar.

    Die Idee mit den 3D Brillen finde ich absolut genial. Das hört sich richtig gut an. Mich hat auf dem Hof jemand angesprochen, ob ich nicht eine Brille aufsetzen und in einer Kammer das Gefühl nachempfinden möchte, wie es ist blind zu sein. Ich war zu dem Zeitpunkt aber gerade im Stress (irgendwas musste ich wieder terminlich finden ;o)). Hinzu kam, dass ich auch ein wenig Panik hatte, dass ich in Panik ausbrechen würde. Ich finde auf der Messe wurde so viel geboten. Die Tage haben einfach nicht gereicht, um alles zu erkunden.

    Dass du so einen schönen Tag trotz gesundheitlicher Einschränkungen hattest, freut mich sehr.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      ach, Du bist ja lieb! Das freut mich aber sehr, dass Du mit mir grinst!!

      Oh, das was Dir angeboten wurde, habe ich schon zweimal gemacht. Google mal nach Blinden-Bar, vielleicht wird das bei Dir in der Nähe angeboten. Kann ich nur empfehlen. Alleine hätte ich das aber auch nicht gemacht. Da braucht man schon jemand, wo man sich unterhaken kann und der das mit einem gemeinsam macht.

      Herzliche Grüße und lieben Dank
      Lilly

      Löschen

Ich freue mich total, wenn Ihr mir ein Kommi da lasst und mir sagt, was Ihr über den Beitrag denkt. ♥
Ich antworte entweder hier oder bei Euch.
Liebste Grüße
Petrissa
-> Wichtig!: Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du und bist damit einverstanden, dass deine Daten von Google gespeichert werden, wie in der
Datenschutzerklärung aufgeführt.