Freitag, 5. Januar 2018

Literaturfunk

Literaturtipps für Radio und Fernsehen.

Drei Männer im Schnee von Erich Kästner kann ich Euch nur wärmstens ans Herz legen. Eine meiner absoluten Lieblingsgeschichten.


Fernsehen:

Sa, 06. Januar
13:40    BR    Heidi    GB 2005
Die junge Waise Heidi wird von ihrer Tante Dete zu ihrem eigenwilligen Großvater gebracht, der abgeschieden auf einer Alm in den Schweizer Bergen lebt. Dieser ist zunächst nicht erfreut, findet jedoch schnell Gefallen an seiner neuen Rolle als Erziehungsberechtigter. Auch Heidi freundet sich bald mit dem gleichaltrigen Geißenhirten Peter an, der im Einklang mit der Natur aufwächst. Doch dann kommt Tante Dete und nimmt das Mädchen mit sich in die Großstadt.
23:30    ZDF    Die zwei Gesichter des Januars    USA 2014
Ein junger Amerikaner schlägt sich in Athen als Fremdenführer durchs Leben. Eines Tages macht er die Bekanntschaft eines Ehepaars, das ihn sehr fasziniert – eine folgenschwere Begegnung. - Der packende Kriminalfilm basiert auf dem Roman "The Two Faces of January" von Patricia Highsmith (1921 bis 1995).

So, 07. Januar
14:45    ZDF    Am grünen Rand der Welt    USA 2014
England 1870. Das Erbe ihres Onkels verhilft der jungen Bathseba Everdene zu einem unabhängigen Leben. Doch dann entscheidet sie sich für den falschen Mann, den Soldaten Frank Troy. - Der Schriftsteller Thomas Hardy (1840-1928) war ein Sohn der englischen Grafschaft Dorset (im Südwesten Englands gelegen) und siedelte alle seine Romane in der Gegend an. "Am grünen Rand der Welt" war Hardys größter literarischer Erfolg.
20:15    3sat    Drei Männer im Schnee    A 1955
Millionäre und ihre Marotten: Geheimrat Schlüter nimmt nicht nur unter falschem Namen an einem Preisausschreiben seines Konzerns teil - er gewinnt auch noch den zweiten Preis: zehn Tage im Grandhotel zu Bruckbeuren in den Alpen. Als armer Schlucker Schulze tritt er diese Reise an. Unauffällig wird er von seinem Butler Johann begleitet, der sich wiederum als Baron ausgeben soll. Kurt Hoffmanns schwarz-weiße Verwechslungskomödie "Drei Männer im Schnee" basiert auf dem gleichnamigen Roman von Erich Kästner - ein Klassiker voller Verwirrungen und Missverständnisse.
20:15    arte    Jenseits von Afrika    USA 1985
Am Vorabend des Ersten Weltkriegs kommt die junge Dänin Karen nach Afrika, um ihren Vetter Baron Blixen zu heiraten. Während dieser seinen Vergnügungen nachgeht, baut Karen in Kenia eine Kaffeeplantage auf. Sie verliebt sich in den Abenteurer Denys Finch Hatton. Doch dessen Freiheitsdrang und seine Flugleidenschaft lassen eine gemeinsame Zukunft nicht zu … Nach Karen Blixen.
21:45    Das Erste    Rebecka Martinsson - Der schwarze Steg    S 2017
Rebecka Martinsson bleibt den Winter über in ihrer nordschwedischen Heimat. Übergangsweise nimmt sie eine Stelle als Staatsanwältin an. Als die Polizei die Leiche einer jungen Frau findet, stürzt sich Rebecka sofort in die Ermittlungen. Was zunächst wie ein Sexualdelikt aussieht, führt zu betrügerischen Geschäften des Bergwerkbesitzers Mauri Kallis und dem Bruder der Ermordeten. Deren Machenschaften nimmt Rebecka nun ins Visier.
22:50    arte    Karen Blixen - Der Traum einer afrikanischen Nacht   
"Ich hatte eine Farm in Afrika, am Fuße der Ngong-Berge ...", so beginnt der autobiografische Kinowelterfolg "Jenseits von Afrika". 17 Jahre lang lebte die dänische Schriftstellerin Karen Blixen in Kenia auf einer Kaffeefarm. Nachdem ihr Geliebter Denys Finch Hatton bei einem Flugzeugabsturz tödlich verunglückt war und sie ihre unrentabel gewordene Farm verkaufen musste, kehrte sie 1931 nach Dänemark zurück. Dort schrieb sie den Roman "Afrika, dunkel lockende Welt", der 1985 unter dem Titel "Jenseits von Afrika" mit Meryl Streep, Klaus Maria Brandauer und Robert Redford verfilmt wurde.

Mo, 08. Januar
22:40    WDR    Mord de Cologne. Christine Westermann ermittelt   
Krimis sind beliebt wie nie. Krimis landen regelmäßig auf den Bestsellerlisten, und jeden Abend gibt es mindestens einen Mord im Fernsehen. Es gibt Krimifestivals, Tatortkneipen und Krimidinner. Und es gibt historische Krimis! Viele davon spielen in Köln. Anlass für den WDR, hinter dem Krimi-Boom zu blicken und mehr zu entdecken als Mord und Totschlag. Denn viele der Geschichten laden auf unterhaltsame Weise zu sehr aufschlussreichen Zeitreisen ein.

Di, 09. Januar
22:25    3sat    Yalom's Cure   
Irvin D. Yalom gilt als der einflussreichste Psychotherapeut der USA. Kritiker beschreiben den 80-jährigen Bestseller-Autor als inspirierend, fesselnd und lebensverändernd.Weltweit hat er Millionen von Büchern verkauft. Sein Werk betont den Wert von Beziehungen und dreht sich um die Frage, wie Therapie funktioniert. Der Film "Yalom's Cure" nimmt das Publikum mit auf eine existentielle Reise durch die Schichten der menschlichen Psyche.In der Rolle des Reiseleiters teilt Yalom seine Einsichten und gewährt tiefe Einblicke in sein eigenes Seelenleben.

Radio:

Fr, 05. Januar
19:04    WDR 3    ARD online Award: Verfluchtes Licht | Von Lucas Holliger
Ein Hörspiel Noir im Basler Dreiländereck: Ein Privatdetektiv gerät im Herbst 1989 in eine düstere Mordgeschichte, die sich im Pharmakonzern Zondas AG abspielt. Der Fall verdunkelt sich immer mehr, bis im Osten der Eiserne Vorhang bricht.

Sa, 06. Januar
20:05    Deutschlandfunk    Hörspiel des Monats: Patentöchter | Von Julia Albrecht und Corinna Ponto
Die Begründung der Jury: "Unter dem Vorwand eines Besuchs zum Tee betrat Susanne Albrecht 1977 mit RAF-Genossen die Villa ihres Patenonkels Jürgen Ponto, den ihre Begleiter Christian Klar und Brigitte Mohnhaupt kurz darauf erschossen. Ein dreister Verrat ermöglichte diesen Anschlag auf den Vorstandssprecher der Dresdner Bank. Erst 30 Jahre danach wagen Julia Albrecht und Corinna Ponto wieder den Kontakt zwischen den einst befreundeten Familien, die in die disparaten Rollen von Täter- und Opferseite gerieten. Die eine ist die kleine Schwester der Terroristin, die andere die Tochter des Ermordeten. Aus beider jahrelang getrenntem Nachdenken über den Fall, der jede von ihnen drastisch, aber anders in Mitleidenschaft zog, entsteht eine kluge Auseinandersetzung ohne falschen Ton, wie nun zu hören ist. [...]“

So, 07. Januar
15:00    Bayern 2    Die Zecke | Von Andra Joeckle
Ragna, eine Malerin, wird von einer Zecke gestochen, als sie versucht, ihren Bildern neuen Schwung zu geben, indem sie "plein air" malt. Sie spürt eine körperliche Veränderung. Hat sie sich mit der "modernen Syphilis" infiziert? Eine Periode des Bangens und der Recherchen in der Insektenwelt beginnt. Die kuriosen Erlebnisse mit der Zecke versprechen, Ragna aus ihrer Schaffenskrise herauszuholen. Eine erfreuliche Sache!